Archiv

Archiv

  • 14.10.2015

    Einsichtstermin Fahrzeugaerodynamik auf 3.11. 2015 verschoben

    Der Klausurseinsichttermin am 20.10.2015 „Fahrzeugaerodynamik“ wird auf den 3.11.2015 verschoben.

  • 14.10.2015

    Vorlesung Fahrzeugaerodynamik entfällt am 20.10. 2015

    Wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt

    Die Vorlesung Fahrzeugaerodynamik am 20.10.2015 entfällt wegen Krankheit des Dozenten. Sie wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

  • 07.10.2015

    Einsichtstermin für Aerodynamik I

    28.10. 2015, 14:00-16:00 Uhr, L2|06, Raum 403

    die Einsicht für die Aerodynamik I Klausur findet am 28.10. von 14.00 bis 16.00 im Raum L2|06-403 statt.

  • 30.09.2015

    Austauschprogramm Engineering at Illinois 2016/17

    Ausschreibung von fünf Studienplätzen

    Die University of Illinois at Urbana-Champaign (UIUC) gehört zu den renommiertesten Universitäten der USA im Bereich der Ingenieurwissenschaften. Für das Austauschprogramm „Engineering at Illinois“ können sich Studierende der Fachbereiche Maschinenbau und Elektrotechnik bewerben.

  • 28.09.2015

    Aufprall unterkühlter Tropfen auf kalte Oberflächen

    Abb. 1: Eisschicht an der Vorderkante eines Tragflügels. Image: NASA-Glenn

    Flugzeugvereisung ist schwerwiegendes Problem für die Luftfahrtindustrie

    Dieses Forschungsthema ist ein Teil des Sonderforschungsbereichs SFB-TRR75 – „Tropfendynamische Prozesse unter extremen Umgebungsbedingungen“ und zielt auf ein besseres Verständnis der Mechanismen während des Aufpralls eines unterkühlten Tropfens auf eine kalte Oberfläche ab. Die Arbeit ist motiviert durch Flugzeugvereisung, die ein schwerwiegendes Problem für die Luftfahrtindustrie darstellt.

  • 28.09.2015

    Aerodynamik I Klausursprechstunde

    2.Oktober 2015, 10:30 – 12:00 Uhr, W1|01 (Griesheim)

    am Freitag, den 2.10.2015, wird noch eine Sprechstunde für die Aerodynamik I Klausur angeboten. Sie findet von 10:30-12:00 Uhr in Griesheim (W1|01) statt.

  • 21.09.2015

    Unterscheidung von Wirbelablösemechanismen in der Literatur und Quantifizierung der maßgeblichen Parameter

    Advanced Research Project

    Viele flugfähige Tiere nutzen instationäre aerodynamische Effekte. An den Kanten ihrer Flügel entstehen Wirbel, welche sie zu erstaunlichen Manövern befähigen. Die Ablösemechanismen dieser Wirbel bestimmen, wie weit ein Wirbel wachsen kann und wieviel zusätzliche Kraft erzeugen lässt.

  • 12.08.2015

    Einsicht TSL Klausur am 12.8.15 , 13:30-16:30h , Raum L2|06 100

  • 26.06.2014

    Strömungskanal nach Prandtls Vorbild

    Der Wasserumlaufkanal des Fachgebiets Strömungslehre und Aerodynamik (SLA) zur Strömungsvisualisierung im Hörsaal. Foto: Sebastian Keuth

    Studierende entwickeln Wasserumlaufkanal zur Strömungsvisualisierung

    Studierende am Fachgebiet Strömungslehre und Aerodynamik (SLA) haben im Rahmen eines Advanced Design Projekts (ADP) einen Wasserumlaufkanal zur Strömungsvisualisierung erstellt. Mit ihm können grundlegende Strömungsexperimente demonstriert und im Hörsaal visualisiert werden. Vorbild war unter anderem ein Wasserversuchskanal des Physikers und Strömungsmechanikers Ludwig Prandtl (1875-1953).

  • 17.02.2012

    Videowettbewerb „Girls Discover Technology–GirlsDiscoTech“

    Vorschaubild GirlsDiscoTech

    Mit dem Videowettbewerb „GirlsDiscoTech“ möchte der Fachbereich Maschinenbau Schülerinnen für den Beruf der Ingenieurin begeistern.

    Informationen zum Wettbewerb