Historische Daten des August-Euler Flugplatzes

Historie Flugplatz

Kurzhistorie Griesheim
1838 Straßenbau nach Darmstadt
Ab 1874 Artillerieschießplatz
1909
August Euler pachtet einen Teil des Schießplatzes
Auf dem Gebiet entstanden:
  • Der erste deutsche Flugplatz
  • Die erste deutsche Pilotenschule
  • Die erste deutsche Flugzeugfabrik
10.6.1912 erster offizieller Postflug von Darmstadt aus
14.12.1918 bis 1930 franz. Kriegsgefangenenlager und französische Besatzung auf dem Griesheimer Flugplatz
In der Zeit entwickelte sich Darmstadt zu einem Zentrum der Luftfahrttechnik
  • 1920 Gründung der Akaflieg
  • 1924 Gründung der Rhön Rossitten Gesellschaft (RRG) in Frankfurt (Leitung Prof. Schlink TH Darmstadt) Flugabteilung auf der Wasserkuppe – meteorologische Abteilung in Darmstadt
  • 1924 Bund hess. Flieger
    Einweihung der DA Lichtwiese als Flughafen
  • 1925 Berufung Prof. Georgii an die TH Darmstadt Lehrstuhl für Flugmeteorologie
    Prof. Georgii wird Leiter der RRG
1930 Wiedereinrichtung des Griesheimer Flughafens
28.5.1932 das deutsche Reich vermietet das Gelände der Stadt Darmstadt
1933
RRG wird zur deutschen Forschungsanstalt für Segelflug (DFS) und zieht nach Griesheim
1936 Einweihung TH Windkanal
1939 Wegzug großer Teile der DFS, da Darmstadt zu grenznah ist
1943/44 Bombardierung des Flughafens
1945 Beim Rückzug zerstören Dt. Truppen den größten Teil der Anlagen
Ab 1945 Besetzung durch US Army
1992 Wegzug der Amerikaner
2005 Geländekauf durch TU