Prof. Dr.-Ing. Cameron Tropea in Wissenschaftsrat berufen

26.01.2016

Prof. Dr.-Ing. Cameron Tropea in Wissenschaftsrat berufen

Mitgliedschaft für drei Jahre

Der Bundespräsident hat auf gemeinsamen Vorschlag der Deutschen Forschungsgemeinschaft, der Max-Planck-Gesellschaft, der Hochschulrektorenkonferenz, der Helmholtz-Gemeinschaft, der Fraunhofer-Gesellschaft und der Leibniz-Gemeinschaft fünf neue Mitglieder in den Wissenschaftsrat berufen. Darunter ist auch Prof. Dr.-Ing. Cameron Tropea (Fachgebiet SLA).

Prof. Dr.-Ing. Cameron Tropea (Fachgebiet Strömungslehre und Aerodynamik), Foto: TU Darmstadt
Prof. Dr.-Ing. Cameron Tropea (Fachgebiet Strömungslehre und Aerodynamik), Foto: TU Darmstadt

Folgende Mitglieder wurden für drei Jahre neu in den Wissenschaftsrat berufen:

  • Dr. Karin Jacobs, Professorin für Experimentalphysik an der Universität des Saarlandes
  • Dr. med. Michael Roden, Professor für Innere Medizin, Endokrinologie und Stoffwechselkrankheiten der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU), Direktor der Klinik für Endokrinologie und Diabetologie am Universitätsklinikum Düsseldorf, Vorstand des Deutschen Diabetes-­Zentrums, Leibniz-Zentrum für Diabetes-Forschung an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • Manfred Strecker, PhD, Professor für Allgemeine Geologie an der Universität Potsdam
  • Dr.-Ing. Cameron Tropea, Professor für Strömungslehre und Aerodynamik an der Technischen Universität Darmstadt
  • Dr. Brigitte Unger, Universitätsprofessorin für Public Sector Economics an der Utrecht University School of Economics (NL)

Mehr Informationen (Pressemitteilung)

Der Wissenschaftsrat berät die Bundesregierung und die Regierungen der Länder in Fragen der inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung.

zur Liste