Konstruktion von Rotorblättern mit "Adaptive Camber Profil" für die Berliner Modellturbine "BeRT"

2016/01/15

Konstruktion von Rotorblättern mit “Adaptive Camber Profil” für die Berliner Modellturbine “BeRT”

Aufgabenstellung: Masterarbeit, konstruktiv Beginn: Januar 2016

In der Gruppe für Windenergie am SLA wird Forschung an flexiblen Rotorblättern betrieben. Im Speziellen geht es um einen Mechanismus, der eine Vorderklappe mit einer Hinterklappe über ein bestimmtes Kopplungsverhältnis und eine Federsteifigkeit verbindet. Die Vorderklappe reagiert auf eine Anströmungsänderung am Profil und wirkt als Sensor und passives Stellglied für den Hinterklappenausschlag.

Durch die Fähigkeit des Profils seine Wölbung verschiedenen Strömungssituationen anzupassen, ist so eine Lastkontrolle möglich.

Experimentell untersucht werden 2D Modelle und das rotierende System in Form einer Testturbine in Berlin. Für diese Turbine sollen 3 neue Rotorblätter mit jeweils 3 Klappenabschnitten entstehen. Weiterhin soll die Messtechnik erweitert werden.

Aufgabenstellung:

Aufgaben für eine Masterarbeiterin oder einen Masterarbeiter wären:

1. Konstruktion dreier Rotorblätter mit drei Klappensektionen

2. Integration der Messtechnik

3. Berechnung auftretender Lasten (XFLR5, Q-Blade, Spiegelbergcode)

4. Auslegung charakteristischer Parameter (z.B. Federsteifigkeit, Kopplungsverhältnis, Vorspannmoment)

5. Festigkeitsnachweis

6. Erstellen von Fertigungszeichnungen

7. Dokumentation

Kontakt:

64347 Griesheim

Flughafenstraße 19

Dipl. –Ing. Klaus Schiffmann

kschiffmann@sla.tu-darmstadt.de

go to list